Grundfunktionen einer Lüftungsanlage

Familie Nachfolgend sind die wichtigsten Grundfunktionen einer Lüftung erläutert.

Gewährleisten der notwendigen Aussenluftmenge für Personen

Damit ist vor allem der in der Luft vorhandene Sauerstoff gemeint, der für die Atmung von Menschen und Tieren lebensnotwendig ist. Wichtig wird diese Aussenluftmenge in Räumen ohne Möglichkeit einer natürlichen Lüftung. In den meisten anderen Räumen ist durch Undichtigkeiten und natürliche Lüftungsmöglichkeit genügend Sauerstoff vorhanden.

Entfernen von Verunreinigungen der Raumluft

Es wird zwischen Belastungen unterschieden, welche aus Verunreinigungen der Aussenluft oder der Innenluft herrühren. Die Belastungen der Innenluft entstehen durch menschliche Tätigkeiten oder prozessbedingte Emissionen.

Kontrolle der Druckverhältnisse

In verschiedenen Bereichen besteht eine Anforderung an die Strömungsrichtung der Luft (Raum-Differenzdruck). Dies kann aus Sicherheits-, Hygiene- oder Komfortgründen von Bedeutung sein (Reinräume, Ex-Zonen, Labors, Küchen usw.).

Kontrolle des thermischen Komforts

Um den gewünschten bzw. den geforderten Temperaturbereich gewährleisten zu können, muss entweder Wärme zu- oder abgeführt werden. Es ist jedoch darauf zu achten, dass eine Gewaltentrennung zwischen Heizung und Lüftung erreicht wird. Genauso wichtig ist die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit.

Gewährleisten von sicherheitsrelevanten Auflagen

Für verschiedene Bereiche müssen Gesetze und Vorschriften (z.B. Arbeitssicherheit) eingehalten werden. Dies betrifft z.B. Fortluft aus Kapellen in Labors, aus Lösungsmittelräumen, Autogaragen usw.).